Induktionskochfelder: Vor- und Nachteile

Induktionskochfelder sind die moderne Version der traditionellen Öfen. Sie sind aus verschiedenen Gründen sehr unterschiedlich. Vor allem verwenden sie keine direkte Hitze von offenen Flammen wie Gasöfen. Sie verwenden Induktion und das bedeutet, dass Wärme von einem Gefäß zum anderen übertragen wird. Dies hilft Lebensmittel gleichmäßig zu kochen und macht den Ofen sicherer. Aber wie bei jeder anderen Art von Kochfeld hat dieses sowohl Vor- als auch Nachteile. Werfen wir einen Blick auf einige der Profis.

Pros.

 In der Galerie anzeigen

Ein Detail, das Induktionskochflächen charakterisiert und das professionelle Köche im Allgemeinen zu schätzen wissen, ist die Tatsache, dass Sie die Hitze sofort und mit großer Präzision einstellen können. Auf diese Weise ist die Temperatur, die Sie zum Kochen verwenden möchten, genauer.

 In der Galerie anzeigen

Ein weiterer großer Vorteil eines Induktionskochfeldes ist, dass keine Wärme verschwendet wird. Die Energie wird dem Kochgefäß durch die Magnetfelder zugeführt und auf diese Weise wird alles auf das Gefäß übertragen, ohne dass dabei etwas verloren geht. Mit traditionellen Öfen wird die Küche beim Kochen zu einer Sauna, da viel Wärme verloren geht und nicht richtig genutzt wird.

 In der Galerie anzeigen

Natürlich dürfen wir die Sicherheit nicht vergessen. Ein sehr wichtiges Merkmal, das Induktionskochfelder definiert, ist die Tatsache, dass das Kochfeld kühl bleibt. Sie werden nicht mehr versehentlich Ihre Hände verbrennen, es sei denn, Sie berühren die Induktionseinheit absichtlich. Sie können Ihre Einkaufsliste oder das Rezeptbuch sicher auf dem Herd in der Nähe des Topfes aufstellen, ohne sich um irgendetwas kümmern zu müssen.

 In der Galerie anzeigen

Es gibt auch andere wichtige Vorteile, die mit der Wahl eines Induktions-Kochfelds gegenüber einem herkömmlichen Kochfeld einhergehen. Zum Beispiel ist es einfacher zu installieren und es ist auch platzsparend. Es ist auch leicht zu reinigen und insgesamt praktischer.

Nachteile

Das Ärgerlichste an Induktionskochfeldern ist die Tatsache, dass sie mit Gefäßen arbeiten, die aus magnetischen Materialien bestehen. Dies bedeutet, dass Sie höchstwahrscheinlich Edelstahl- und Gusseisenbehälter und Kochgeschirr verwenden müssen. Wenn Sie also viel Geld ausgeben, um Dinge zu kaufen, die nicht mehr nützlich sind, müssen Sie wahrscheinlich alles noch einmal machen.

 In der Galerie anzeigen

Da Induktionskochfelder eine relativ neue Kreation sind, scheinen sich viele Menschen um alle möglichen Dinge zu sorgen. Zum Beispiel gibt es das Problem mit der Macht. Induktions-Kochfelder sind viel leistungsfähiger als Gas-Kocher, daher gibt es in diesem Bereich wirklich nichts, worüber man sich Sorgen machen müsste. Außerdem gibt es das Problem der Strahlungen. Es gibt jedoch keine mit Strahlung verbundenen Gefahren, die mit der Verwendung eines Induktionskochfelds einhergehen, so dass dies nur ein weiterer Mythos ist.

 In der Galerie anzeigen

Einige Leute scheinen auch wegen des Lärms besorgt zu sein. Was Sie wissen müssen, ist, dass Induktionskochfelder einen kleinen Ventilator haben, der nicht unbedingt ständig läuft, aber wenn er es tut, macht er ein eher weiches Geräusch. Es ist definitiv nicht etwas, das stören würde.

 In der Galerie anzeigen

Es gibt jedoch einen tatsächlichen Betrug. Sollte die Stromversorgung Ihres Hauses unterbrochen sein, können Sie das Induktionskochfeld nicht benutzen. Solche Unterbrechungen sind in der Regel häufiger als Gasunterbrechung, so dass dies ein Problem sein könnte.

 In der Galerie anzeigen

Außerdem gibt es das Problem mit den Kosten. Induktionskochfelder sind teurer als Gaskocher, also wäre dies eine wichtige Investition. Unter Berücksichtigung aller Vorteile, die damit verbunden sind, halten die meisten Menschen dies für eine gute Option.

Bildquellen: 1 , 2 , 3 , 4 , 5 , 6 , 7 und 8 .

Kommentar hinterlassen